Aus- und Fortbildungsprogramme

Im Programm „Graduat en théologie“ (Undergraduate, G) werden die zukünftigen Pfarrer in vier Jahren ausgebildet. In den ersten beiden Jahren wohnen sie mit ihren Familien auf dem Campus. Im dritten Jahr absolvieren sie ein Praktikum in ihrer Herkunftsdiözese. Im vierten Jahr kehren sie noch einmal an IAFTA zurück, diesmal allein.

Die Studenten und Studentinnen kommen aus den fünf Diözesen der Evangelisch-Lutherischen Kirche im Kongo (EELCo), von der Kaserne der Republikanischen Garde in Kimbeimbe und von anderen Kirchen in Sambia, Burundi und Guinea.

Die Ehefrauen der Studenten haben während der ersten beiden Jahre ihr eigenes Programm (M), das mit Alphabetisierung und Französischunterricht beginnt.

Zwischen Oktober und Februar bietet IAFTA ein Fortbildungsprogramm für 15 Pfarrer im Dienst an (Auffrischung bzw. „recyclage“, R).

Mit dem akademischen Jahr 2010-11 hat IAFTA den Licence-Studiengang eröffnet (Bachelor, L).

Das Frauenzentrum organisiert jedes Jahr Programme für Pfarrfrauen, Diakoninnen und Verantwortliche der kirchlichen Frauenarbeit (F).