Die Geschichte von IAFTA

Der Unterricht an IAFTA hat 1994 begonnen, das reguläre Graduat-Programm 1996. Seit dieser Zeit hat IAFTA 392 Personen in den verschiedenen Programmen aus- und fortgebildet, 70 Studierende habe den Abschluss „Graduat en théologie“ erhalten.

 

Die Geschichte im Detail auf französisch...

 

Die Info-Briefe von IAFTA seit 2005 auf deutsch...

In den Jahren 2005-2011 haben sich die Bemühungen darauf konzentriert, IAFTA zu einer renovierten und effektiven Zentrum auszubauen. Um dieses Ziel zu erreichen, ...

 

... haben wir die gesamte Wasser- und Stromversorgung erneuert.

 

... haben wir die bestehenden Studentenwohnungen fertiggestellt und andere hinzugefügt, um 14 Familien und bis zu 26 Einzelstehende aufnehmen zu können.

 

... wurde das Frauenzentrum 2009 fertiggestellt, mit einem großen Saal, einem Wohnzimmer und einer Küche. Es kann 15 Personen beherbergen

 

... wurden alles Gebäude mit Möbeln ausgestattet.

 

... haben wir im Verwaltungsgebäude drei Büros eingerichtet, einen Lesesaal, einen Computerraum und eine Bibliothek.

 

... haben wir ein Fußballfeld entsprechend der internationalen Abmessungen geschaffen (als Platz für die nächste Fußballweltmeisterschaft).

 

 

 

Die Mannschaft von IAFTA 2005-2011:

(von links): C. Weber (früherer Direktor), M. Isidore (Gärtner), M. Kabeya (Wächter), Pfr. Bazunga (Studierendenpfarrer), Mme Godé und Mme Kasonga (Köchinnen), M. Ngoy (Gärtner), M. Nday (Bibliothekar), Prof. Kalewo (Akademischer Sekretär)
(von links): C. Weber (früherer Direktor), M. Isidore (Gärtner), M. Kabeya (Wächter), Pfr. Bazunga (Studierendenpfarrer), Mme Godé und Mme Kasonga (Köchinnen), M. Ngoy (Gärtner), M. Nday (Bibliothekar), Prof. Kalewo (Akademischer Sekretär)