Projekte

Die Gesundheits-
station
mit Entbindungsabteilung (seit 2008) dient etwa 1500 Patienten aus der Umgebung. Drei Krankenschwestern und –pfleger gewährleisten den Dienst rund um die Uhr. Eine Behandlung kostet etwa einen Dollar.

Vor kurzem hat die Gesundheitsstation einen Außenposten im Dorf Mutwale gegründet, 15 km von Kimbeimbe entfernt.

IAFTA arbeitet mit dem Frauenzentrum zusammen, das 400 m vom Campus entfernt liegt, ebenso auf dem Gelände der Kirche. Es wurde 2009 fertig gestellt und lädt Frauen zu zwei- oder dreimonatigen Ausbildungsgängen ein. Das Programm umfasst eine große Bandbreite von Kursen wie „Die Bibel verstehen“, „Diakonie“, „Evangelisation“, „Entwicklung“, „Leitungskompetenz“, „Informatik“, „Finanzverwaltung“, „Stricken“, „Sticken“ und „Kochen“.

Die Frauen des Zentrums stellen regelmäßig Stickarbeiten und Abendmahlshostien her.

IAFTA arbeitet mit der Grund- und Haupt-
schule „Epiphanie I“
von Kimbeimbe zusammen, die sich 500 m vom Campus entfernt befindet. Vor allem Kinder aus dörflichen Verhältnissen und extrem armen Familien besuchen diese Schule: vormittags etwa 300 Schülerinnen und Schüler in 6 Grundschulklassen, nachmittags 70 in den Hauptschulklassen. Die jüngsten Kinder erhalten täglich eine Soja-Mahlzeit, finanziert von einer deutschen Kirchengemeinde (Neumünster).

Die Schule dient IAFTA mit dem Unterricht für die Kinder der Studierenden und mit Praktikumsplätzen für Religionspädagogik, IAFTA unterstützt die Schule bei der Verwaltung.

 

Falls Sie unsere Projekte finanziell unterstützen möchten...